SAVE THE DATE Sessions: Metal Konzerte im Hirsch, Nürnberg

Save the Date Sessions

Im Rahmen der Neustart Kultur Förderung der Bundesregierung präsentiert die Konzertagentur Navigator Productions um Steffen “Onkel Punkrock” Rose mit den Save the Dates Sessions eine corona-konforme Konzertreihe. Bei den Konzerten im Hirsch Nürnberg und dem Stattbahnhof Schweinfurt bekommen jeweils 3 lokale Bands die Chance vor Publikum zu spielen um so einen Ersatz für abgesagte Headliner-Shows und verschobene Touren zu bieten. So sollen alle Beteiligten in der Veranstaltungsbranche mit Aufträgen unterstützt werden um so die Szene unterstützt werden.

Die Konzerte finden entweder bei schönem Wetter im Biergarten statt, und können bei schlechtem Wetter in die bestuhlte Halle verlegt werden.

Im Rahmen dieser Reihe werden auch zwei Metal Konzerte stattfinden, welche wir euch hier etwas näher präsentieren werden:

So, 01.08.2021: SAVE THE DATE – Scheppercore Edition

In Kooperation mit Scheppercore, der regionalen Konzertreihe zum Support des Undergrounds gibt es zusätzlichen zur Hauptreihe die Scheppercore Edition der Save the Date Sessions, mit drei Bands aus Nürnberg, der Hardcore Band Blut und Tod, den Groove Metalern Needle und den Female Fronted Alternative Metal Band Alveole.

Einlass: 18 Uhr, Beginn 19 Uhr, Tickets, Facebook-Veranstaltung.

Save the Date Sessions Scheppercore Edition

Do, 12.08.2021: SAVE THE DATE #5

Auch die fünfte reguläre Ausgabe der Reihe wird wieder ein Metalkonzert, diesmal mit der Alternative Metal / Metalcore Band Farthest Outpost aus dem Nürnberger Land, der Oldschool Metalcore Band Resist the Ocean aus Nürnberg und den Würzburg Death Metal Urgesteinen von Sasquatch.

Einlass: 18 Uhr, Beginn 19 Uhr, Tickets, Facebook-Veranstaltung.

Save the date sessions 5

Hier noch einmal alle Bands der beiden Konzerte im Überblick:

Blut und Tod

Als die etwas anderen Brüder Berny & Kiese gerade einmal 8 und 11 Jahre alt waren, gründeten sie im Jahre 1999 die vermutlich jüngste Hardcoreband aller Zeiten: BLUT UND TOD. Grenzenlosem Hass über den Ärger des Kinderalltages wurde seitdem mit schmerzerfülltem Geschrei, begleitet von Fäusten, die auf einen Schreibtisch einprügelten, Luft gemacht. 15 Jahre und ein eigenes Musikstudio später knüppeln sich BLUT UND TOD mit (zumindest sie) bewegenden Themen mittels endlosem Geschrei und unaufhaltsamer Double-Base durch die Portale von Youtube, und stellen ihren Ärger nach über 20 Jahren auch endlich live zur Schau. Ein Spektakel für alle Sinne, das man regional kein zweites mal findet, und sicherlich nicht verpassen sollte!

Needle

Seit 2015 jagen Needle durch die Undergroundszene: Hart, aggressiv, groovig und mit einer ordentlichen Portion Oldschool Charme. Die 5 Jungs aus Nürnberg sorgen für eine Eskalationsgarantie, die sowohl vor, als auch auf der Bühne ihresgleichen sucht. Allein 30 Konzerte in den letzten 2 Jahren, unter anderem Auftritte auf kleineren Open Airs und Festivals wie dem „To Hell and Back“, dem „Hoffest“ oder 3 Auftritte in aufeinanderfolgenden Jahren auf dem „Krach Open Air“, zeigen mit welcher Leidenschaft die Nürnberger unterwegs sind. Seit dem 26.01.19 haben sie auch ihr Debüt Album „Purest Essence“ im Gepäck. Auf in die Pit, Needle erwartet euch!

Alveole

Mit voller Schubkraft startet das Nürnberger Quartett um Frontfrau Silvia seinen interstellaren Flug quer durch das Universum der modernen Rockmusik. Ihr Treibstoff ist eine explosive Mischung aus atmosphärischen Strophen und Refrains mit Ohrwurmgarantie – Gänsehautfeeling inbegriffen.
Durch ihren ureigenen Stilmix aus Rock, Metal und elektronischen Einflüssen wird die klassische Band-Besetzung aus Gesang, Gitarren, Bass und Drums bereits seit 2014 neu definiert – ohne Angst vor Genre-Grenzen. Kraftvoll, emotional, treibend und mit bestem Gespür für hitverdächtige Melodien.

Farthest Outpost

Farthest Outpost ist eine Alternative Metal / Core Band aus dem Nürnberger Land und wurde im November 2014 gegründet. Seit 2016 wird unsere Musik veröffentlicht – die einiges an Vielfältigkeit und Kreativität zu bieten hat.
Wir pflegen einen sehr breit gefächerten musikalischen Stil. Jazz/Blues-, sowie Rock- & POP-Einflüsse gehören ebenso zu unserer Musik wie eine fundierte Metal/Core-Basis. Auch eine Prise augenzwinkernden Humor und Selbstironie darf nicht fehlen ; )

Resist the Ocean

Resist the Ocean: Old-School-Metalcore ohne Klischees! Resist the Ocean belegen, dass Metalcore ohne generische Synthie-Intros und schmalzige Klargesänge funktioniert. Ihre Version besteht aus marschierenden Riffs, schmeichelnden Soli, deftigen Breaks. Dazu growlt Frontmann Jochen Hofmann fast nonstop, nur unterbrochen durch Gangshouts und gelegentlich gesprochene Parts.

Sasquatch

Eine gehörige Portion Death Metal, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Thrash Metal und garniert mit einem Hauch Progressive Metal: Diese tödliche Mixtur kredenzen die fünf Jungs von SASQUATCH ihrer Zuhörerschaft und nehmen dabei keinerlei Rücksicht auf klischeebehaftetes Schubladendenken.
Stumpfes Blastbeat-Geknüppel, abgrundtiefen Grunz-Gesang oder konventionelle Splatter-Lyrics sucht man bei SASQUATCH vergebens. Stattdessen sprüht das Quintett aus Würzburg geradezu vor Innovation und richtungsweisender Dynamik – was bereits bei weit über 120 absolvierten Konzerten im In- und Ausland eindrucksvoll unter Beweis gestellt wurde.

Quellen: Infotexte auf den Webseiten der Bands.

Die weiteren Save the Date Konzerte:

22.07.2021: Nürnberg, Hirsch: Compadre, Jawmonks, Average Pizza

17.09.2021: Schweinfurt, Stattbahnhof: TBA

15.10.2021: Schweinfurt, Stattbahnhof: TBA

23.10.2021: Schweinfurt, Stattbahnhof: TBA

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*