Review: Powerwolf – Best of the Blessed

Erscheinungsdatum: 03.07.2020

Label: Napalm Records

Genre: Power Metal

Spieldauer: zu lange zum erfassen

Tracklist:

Disc 1 – Best of the Blessed

  1. We Drink Your Blood (New Version 2020)
  2. Army of the Night
  3. Demons Are a Girl’s Best Friend
  4. Werewolves of Armenia (New Version 2020)
  5. Saturday Satan (New Version 2020)
  6. Amen & Attack
  7. Where the Wild Wolves Have Gone
  8. Resurrection by Erection (New Version 2020)
  9. Sanctified with Dynamite (New Version 2020)
  10. Kreuzfeuer
  11. Armata Strigoi
  12. Kiss of the Cobra King (New Version 2019)
  13. Killers with the Cross
  14. Sacred & Wild
  15. In Blood We Trust (New Version 2020)
  16. Let There Be Night

Disc 2 – The Live Sacrament (Wolfsnächte Tour 2018)

  1. Fire & Forgive
  2. Incense & Iron
  3. Amen & Attack
  4. Demons Are a Girl’s Best Friend
  5. Killers with the Cross
  6. Armata Strigoi
  7. Blessed & Possessed
  8. Where the Wild Wolves Have Gone
  9. Resurrection by Erection
  10. Stossgebet
  11. All We Need Is Blood
  12. We Drink Your Blood
  13. Werewolves of Armenia
  14. Lupus Dei

Disc 3 – The Live Bonus Sacrament (Wolfsnächte Tour 2018)

  1. Sanctified with Dynamite
  2. Army of the Night
  3. Coleus Sanctus
  4. Let There Be Night

Links:

www.powerwolf.net

www.facebook.com/powerwolfmetal

www.napalmrecords.com

https://smarturl.it/BestOfTheBlessed-NPR

17 Jahre ist es her, seit in einer kleinen Region namens „Saarland“, welches eher vom Black Metal geprägt ist, eine Powermetal Band das Licht der Welt erblickte. Damals hatte noch keiner eine Vorstellung, welches Ausmaß das Ganze einmal annehmen würde. Doch mit dem richtigen Fleiß, erhält man seinen Preis und so dauerte es nicht lange, bis sich Powerwolf bis ganz nach oben spielte. Glorreiche Hymnen, eine große Darbietung auf der Bühne und jede Menge Talent trugen dazu bei, dass die Band heutzutage jedem in der Szene bekannt ist.

Und dann kam das Jahr 2020. Ein Jahr, in dem das Metalerherz schwer gebeutelt wurde, ohne Konzerte und vor allem ohne Festivals. Wie kann man dies überbrücken, dachte sich die Band und so kam es, dass ein neues Packet mit 200% Powerwolf als Inhalt zusammengetragen wurde. Die letzte Compilation liegt nun ja auch schon wieder 6 Jahre und 3 Albumveröffentlichungen zurück. The History of Heresy I und II hieß das ganze damals, wurde in die Jahre 2004 – 2008 und 2009 – 2012 aufgeteilt und enthielt die bis dato veröffentliche Discography der angegeben Jahre als Sammelsurium. Nun ist noch einiges passiert und so kam es, dass man sich dachte, man könne einmal eine Best Of Kollektion zusammenstellen. Wie soll das jedoch aussehen, wenn man nicht nur einfach Neuauflagen vergangener Werke machen möchte? Richtig, neu überarbeitete und neu eingespielte Studioversionen, so wie jede Menge Livematerial, von der Wolfsnächte Tour 2018 wurde zusammengetragen, sind in einer 3 CD-Earbook Version mit 124 Seiten Booklett zu einem ganz besonderen Schmuckstück vereint.

Ein Nachschlag der es in sich hat. Mit zeitlosen Klassikern der Band in brandneuem Priester-Gewand, ist Best Of The Blessed der ultimative Metal Soundtrack, wie man Powerwolf noch nie gehört hat!

Neben einer Bataillon an zeitlosen Hits und Hymnen wie „Army of the Night“, „Armata Strigoi“, „Amen & Attack“, der deutschsprachigen Gruselhymne „Kreuzfeuer“, sowie der großen Ballade „Where the wild Wolves have gone“, gibt es obendrauf noch sieben Neueinspielungen älterer Klassiker, wie dem überirdisch epischen „We drink your Blood“, „In blood we trust“, „Saturday Satan“, „Resurrection by Erection“, den „Werewolves of Armenia“ und „Sanctified with Dynamite“, sowie dem Megahit „Kiss of the Cobra King“. Mit mehr Dynamik erstrahlen so die alten Hits noch einmal in neuem Glanz!

Dem nicht genug, präsentiert das Wolfsrudel noch eine satte 14-Tracks umfassende Live-CD mit weiteren Nackenbrechern aus ihrer Bilderbuchkarriere und der nur in der Earbook Version erhaltenen dritten CD mit weiteren vier Bonus Liveversionen. Ein edler und lohnenswerter Ohrenschmauß, der einem in diesen schweren Zeiten, ein wenig Live-Spirit ins heimische Wohnzimmer zaubert.

Best of the Blessed stellt hierbei kein weiteres Abklatsch-Best-Of-Album dar, sondern sollte jedem Fan von Powerwolf und Power Metal im Allgemeinen das Herz erwärmen. Groß, episch, in Glanz und Glorie treiben es hier die Hohepriester des Metal noch einmal auf die Spitze.  Dazu kommt ein aufwändig gestaltetes Earbook, das in jeder Wohnung als Schmuckstück dient, egal ob im Bücherregal beim Stöbern, zur Präsentation in einer Vitrine, oder aufgebaut auf einem Altar. Es wird in jedem Fall ein Blickfang sein und sollte keinem Fan in seinen Hallen fehlen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*