Killing Spring Tour

Needle (Groove Metal, Nürnberg),
April In Flames (Death n`Groove from Outer Space, Schweinfurt), Somnium Captare (Death/Thrash Metal, Erlangen) und
Lost in Salvation (Melodic Metal, Coburg)

einen Club nach dem anderen ab und fallen auf ihrer Tour auch in der Luise in Nürnberg ein. Oder um Nietzsche zu zitieren: Wenn die ersten Blumen blühen und die Vöglein Nester bauen, ist’s Zeit sich in der Mosh Pit zu hauen!.

Needle (Groove Metal):
Seit 2015 jagen Needle durch die Undergroundszene: Hart, aggressiv, groovig und mit einer ordentlichen Portion Oldschool Charme. Die 5 Jungs aus Nürnberg sorgen für eine Eskalationsgarantie, die sowohl vor, als auch auf der Bühne ihresgleichen sucht.
Allein 30 Konzerte in den letzten 2 Jahren, unter anderem Auftritte auf kleineren Open Airs und Festivals wie dem „To Hell and Back“, dem „Hoffest“ oder 3 Auftritte in aufeinanderfolgenden Jahren auf dem „Krach Open Air“, zeigen mit welcher Leidenschaft die Nürnberger unterwegs sind.
Seit dem 26.01.19 haben sie auch ihr Debüt Album „Purest Essence“ im Gepäck. Auf in die Pit, Needle erwartet euch!

April In Flames (Death n`Groove from Outer Space):
April in Flames aus dem schönen Schweinfurt in Unterfranken
Die Band wurde im Sommer 2011 gegründet.Tiefe Gitarren, treibende Beats, fette Breakdowns mit brachialen Vocals machen die fünf Schweinfurter aus.
Viele lokale Gigs und einige Besetzungswechsel später wurde aus ihnen das was sie heute sind, eine eingeschworene Gemeinschaft aus …die getrieben von der Liebe zur Musik absolut heiß drauf sind, dem Puplikum ihre Songs Live um die Ohren zu haun!!
Das Genre ist eine absolut bunte Mischung, das selbst die Band nicht stilisieren kann. Dennoch könnte man es am ehesten als einen Groove/ Death Metal/ Hardcore Mix beschreiben.
Nach ihrer EP (Of Strangers And Enemies 13´) begannen im März 15´ die Aufnahmen zu ihrem ersten vollwertigen Album “Scream For An Epitaph” welches im August 2016 in den Pariah Studios (Euerbach) fertig gestellt wurde.

Somnium Captare (Death/Thrash Metal):
Thrash-Metal is dead? Sicherlich nicht! Somnium Captare beweisen, dass guter Metal nicht nur in den 80er geschmiedet wurde. Dreschendes Riffing, tighte Drums und das mehr oder weniger zarte Stimmchen der fränkischen Frontfrau sind aber bei weitem nicht Simple Past. THE FUTURE IS NOW! Somnium Captare sind nicht etwa die freundliche Band aus der Nachbarschaft – Nein! Mit Elan, Eifer und Stromgitarren sorgen die vier Kerle und ihre Herrin Patricia für schmerzende Nacken und lädierte Knie.

Lost in Salvation (Melodic Metal):
Lost in Salvation ist eine junge Melodic Metal Band aus Coburg, deren Stil durch Band wie Unleash the Archers, Children of Bodom und Avenged Sevenfold geprägt wurde. Von mitreißenden zum Headbangen einladenden Riffs bis zu emotionalen Clean Parts sollte für jeden etwas dabei sein aber macht euch am besten Selbst ein Bild davon.

Link zur Facebook Veranstaltung

Eintritt: 5€
Einlass: 19:00
Beginn: 20:00

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*