Band der Woche: Reysswolf

Band der Woche KW 14/2019: Reysswolf

Genre: Mittelalter-Metal
Herkunft: Regensburg

Die Band über sich:

Wenn Wölfe jagen..
..dann gemeinsam im Rudel. Perfekt aufeinander abgestimmt hetzen sie ihre Beute, bis es für sie kein Entrinnen mehr gibt. Der REYSSWOLF Ein Rudel, eine Gemeinschaft, eine Familie. So beschreiben und erleben die Musiker des REYSSWOLFs ihre Band. Eine Mixtur aus mittelalterlichen Klängen und hartem Metal, energiegeladen und aggressiv, aber dennoch melodisch und facettenreich. Tiefgründige Texte aus der Feder des Leitwolfs Fenris, die mal kritisch und düster, mal frech und mit einem Augenzwinkern in eingängige Refrains münden, die vom Publikum begeistert mitgesungen werden. Der Beginn Anfang 2013 begannen Sackpfeiferin Freya, Gitarrist Frank und Sänger Fenris die ersten Lieder zu komponieren. Im selben Jahr stießen auch Bassist Horst und Schlagzeuger Reinhard zur Band. Die ersten selbstproduzierten Resultate präsentierte man auf Plattformen wie Facebook und Reverbnation. Neben zahlreichen positiven Reaktionen folgten auch Interviews von szenerelevanten Magazinen auf Fenris´ neues Lebenszeichen. Auch Online-Radios wie Metal Only nahmen den REYSSWOLF in ihr Repertiore auf. Im Oktober 2014 veröffentlichte man das Debüt-Album “Alpha”, welches von der Fachpresse wie z.B. Metal Hammer und Miroque mit durchwegs guten Rezensionen bedacht wurde. Zwei Leitwölfe… …sind einer zuviel. Das Zerwürfnis zwischen Frank und dem Rest der Band zeichnete sich schon bald nach der Veröffentlichung ab. Schließlich trennte sich der REYSSWOLF von seinem Gitarristen aufgrund unüberbrückbarer und grundverschiedener Sichtweisen. Nach einiger Zeit fand man in Chris “Wild Wolf” Mann einen mehr als würdigen Ersatz an den sieben Saiten. Auf der Bühne… …entfaltet der REYSSWOLF seine volle Energie. Ob auf Festivals wie dem Hörnerfest, dem Spectaculum Nordgavia oder Metal United oder Clubgig. Wenn diese Band auftritt, ist eine mitreissende Show garantiert. Das kommt nicht von ungefähr. Schließlich sind bei REYSSWOLF erfahrene Musiker am Werk, die schon viele Bühnen beben ließen. Die Zukunft… …wird laut. Der Stil einer Band ist die Essenz der gemeinsamen Einflüsse. Was auf “Alpha” begann, wird auf dem nächsten Album “Der steinige Pfad” noch um einige Härtegrade gesteigert. Die Arbeiten am neuen Output laufen bereits auf Hochtouren.

Kommentar der Redaktion:

Dudelsack im Metal ist eigentlich nichts besonderes mehr, Mittelalter-Rock kennt jeder spätestens seitdem Bands wie In Extremo durch das Abendprogramm im Fernseher hampeln, aber Reysswolf stechen da gut heraus. Die Band aus Regensburg macht Mittelalter-Metal, haben das Wolfsthema, wie im Beschreibungstext zu lesen, in die Bandgeschichte eingebunden und machen dabei thematisch sehr vielseitige Musik. Die einprägsame Stimme des Sängers Fenris und die dominanten Dudelsack-Klänge umrahmt von harten Gitarren Riffs ergeben ein passendes Gesammtbild! Man merkt es sind Profis dran, die Jahrelange Erfahrung mitbringen. 
~ Roksana

Liveimpressionen:

Musikvorschlag:

Live-Termine:
13.04.2019 Neustadt in der Oberpfalz
30.08.2019 Regensburg

Reysswolf auf Facebook

Band der Woche, unter diesem Titel stellen wir euch jede Woche Dienstag Abend, 20 Uhr eine Band vor. Dies sind jeweils Bands, die von Mitgliedern unserer Redaktion empfohlen werden, vor allem junge Nachwuchsbands, die unserer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient haben.

Band der Woche zuvor: 

Band der Woche darauf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*