Band der Woche: Hedera

Band der Woche KW 53/2020: 

Herkunft: 
Genre: Folk Death Metal

Die Band über sich:

Obwohl man bei weiblichem Gesang und Violine schnell in Versuchung kommen könnte, Hedera in eine Schublade zu stecken, geben wir uns alle Mühe dass dies unmöglich bleibt.

Von Thrash-Brettern über Death-Walzen bis hin zu Black-Shreddereien machen wir was uns gefällt. Die Vermengung mit sanftem Gesang und Geige führt zu einer ganz eigenen Mischung, die wir stetig ausbauen. Blast Beats und Pig Squeals mit Folkbegleitung? Aber sicher.

Nach der Gründung im November 2011 legten wir eifrig mit dem Songschreiben los und konnten so nach der Veröffentlichung einer Demo im Januar 2013 unser erstes Konzert geben. Im Sommer dieses Jahres durften wir bereits unser erstes Openair spielen und arbeiteten fleissig weiter an Songs, so dass im Sommer 2014 die zweite Demo mit dem Titel Entwined erschien. Weitere Auftritte folgten. Unser erstes Album Itinera ist am 13. November 2015 erschienen.

Kommentar der Redakion:

Das Efeu (lat. Hedera) fest in der Mythologie verwurzelt, Ranken sich ihre Lieder um die Geschichte eines Paares, welche von der Vertreibung aus ihrem Land in Zorn und Krieg führt.
Mike und Iris bringen hierbei Duette aus harten Growls und klarem Gesang auf ihr Album, welche nur noch von der Performance auf der Bühne getoppt wird.
Schon seit Jahren auf meinem Schirm, freut es mich, dass sie derzeit endlich wieder im Studio sind, denn die ihr Konzeptalbum Itinera ist einfach schon zu lange her,

Musikvorschlag:

Webseite
Facebook

Band der Woche, unter diesem Titel stellen wir euch jede Woche Dienstag Abend, 20 Uhr eine Band vor. Dies sind jeweils Bands, die von Mitgliedern unserer Redaktion empfohlen werden, vor allem junge Nachwuchsbands, die unserer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient haben.

Woche zuvor
Woche darauf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*