Tourankündigung: The Privateer auf Kaperfahrt

Dark-Art und die Metalinitiative Würzburg präsentieren “auf Kaperfahrt 2019” Tour mit The Privateer, Svarta Faran und Gabriel
 
The Privateer
Mit voll gesetzten Segeln geht die 6-Köpfige Crew von “The Privateer” auf Kaperfahrt!
Inspiriert von klassischem Heavymetal, sowie von modernem Death- und Powermetal – übergossen mit einem Fass Rum und einer Prise Meersalz – entstand ein ganz eigener, charakteristischer Sound.
Der abwechslungsreiche Gesang sowie der Einsatz einer Violine gibt dem Klangbild der Band eine besondere Note.
Mit Ihren Liedern erzählen Sie Geschichten über verborgene Schätze, ferne Welten, altes Seemannsgarn und die Mythen der See.
 
 
 
Svarta Faran
Schatten ziehen auf über dem Kontinent Nirthalion als der dunkle Gott Thyorvîn aus seinem Schlaf erwacht. Nur der junge Tirdun, der unter den Zwergen aufgewachsen ist, kann das Land vor dem Unheil beschützen. Doch zahlreiche Schergen des gefallenen Gottes warten auf den Sohn des verderbten Helden Malandor, der dem Einfluss der geheimnisvollen Banshee erlegen ist. Sechs junge Barden haben sich aufgemacht, um dem Bösen in Nirthalion Einhalt zu gebieten und Tirdun zur Seite zu stehen.
 
 
 
Gabriel
 
Musikalisch wird ein Mix aus Black Metal mit Doom-Einflüssen kredenzt – so wechseln sich häufig Doublebase-Attacken häufig schweren und malmenden Gitarrenriffs ab. Gesanglich geht es ordentlich zur Sache, wenn der Shouter Jonas biblische und mythologische Themen in deutscher Sprache zum Besten gibt. Aktuell nehmen die Jungs ihr Debutalbum auf, welches Anfang 2019 erscheinen wird und haben von diesem eine Menge Songs im Gepäck.
 
 
7.11. Regensburg
Einlass tba  Beginn tba  VVK tba  AK tba
 
Special Guest: Hydra
 
Vielseitig wie die unterschiedlichen Köpfe der Hydra präsentiert sich die gleichnamige Metalformation aus Regensburg. Rauer Metal trifft auf opulente Orchesterarrangements. Vervollständigt wird der einzigartige Sound der Band durch das ätherisch anmutende Sopran von Sängerin Lisa, welches einen interessanten Kontrast zu den zahlreichen energetischen Growls und Harsh Vocals darstellt.
 
 
 
8.11. Nürnberg
Einlass tba  Beginn tba  VVK tba  AK tba
 
Special Guest: Varus
 
Geformt in den Schmieden Oberfrankens, verschrieb sich Varus eines langwierigen Konzeptes:
Die Verschmelzung aus klassischer Musik, traditionellem Folk und Metal.
Die Rohidee entwickelte sich zu einem charakteristischen Stil, der eine Spanne zwischen emotionalen, atmosphärischen, epischen Orchestrationen und donnernden, düsteren Gitarrengewittern schlägt. Varus‘ Schöpfungen werden zusammengehalten von ausgefeilten Schlagzeug-Kompositionen, welche auch progressivere Gefilde abdecken, und einem hämmernden Bass, der ebenso Funk wie auch barocken Generalbass mit einbezieht. Abgerundet wird das Ensemble durch breitgefächerten Gutturalgesang und vollendet mit voluminösen Chorarrangements.
 
 
 
9.11. Würzburg
Einlass tba  Beginn tba  VVK tba  AK tba
 
Special Guest: Delirium
 
Die Pagan Metal Band Delirium aus dem Frankenland versetzt ihre Zuhörer mit großem Augenmerk auf abwechslungreiches, melodisches Riffing in Kombination mit stetig präsenter Härte in vergangene Zeiten, als die fränkische Kultur überall lebendig war.
Textlich befasst man sich mit Sagen und Legenden aus ganz Franken auf der einen Seite, so wie mit Themen aus der germanischen Götterwelt und historischen Ereignissen auf der Anderen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*