Band der Woche: Valkenrag

Band der Woche KW 37/2019: Valkenrag

Herkunft: Łódź, Polen
Genre: Melodic Viking Death Metal

Die Band über sich:

Die Anfänge von Valkenrag reichen zurück in das Jahr 2006, als zwei Metalheads aus Tomaszow Mazowiecki ein Studioprojekt gründeten. Die erste Demo ‘Nordwind’ wurde 2008 aufgenommen, und die selbstbetitelte EP ‘Valkenrag’
folgte 2012. Beide wurden bei den Musikern daheim aufgenommen. Nach ein paar Jahren war Lorghat das einzige verbliebene Gründungsmitglied, der aus dem reinen Studioprojekt eine vollständige Band formte. 2015 veröffentlichten Art Of The
Nights Productions Valkenrags erste LP, ‘Twilight of Blond and Flesh’. Das Album wurde sowohl in der Heimat als auch im Ausland gut aufgenommen. Bis Mitte 2017 spielten Valkenrag in zahlenreichen Clubs und auf Festivals, und teilten sich
dabei die Bühne mit Bands wie Unleashed, Rotting Christ, Ensiferum, Taake, Venom, Negura Bunget und vielen anderen.
Die Musik kann als Melodic Death Metal mit Einflüssen aus den Gebräuchen, Mythen, Sagen und Heldengeschichten der Slawen und Vikinger beschrieben werden. Bei Gelegenheit wurde die Band als die polnischen Amon Amarth beschrieben, aber auch
Black und Folk Einflüssen lassen sich heraushören.

Kommentar der Redakion:

Mit Valkenrag haben wir nun eine Band aus meinem Heimatland, Polen. Die 4 Jungs werden oft und gerne als die polnischen Amon Amarth bezeichnet, ein großes Lob kann man sagen! Im Gegensatz zu den großen Amon Amarth sind Valkenrag jedoch, wie ich finde, um einiges Roher, die Musik weniger drückend. Im großen und Ganzen kann man sagen das die Jungs das Zeug haben ganz groß zu werden in der Metal Szene. 
~ Roksana

Liveimpressionen:

Musikvorschlag:

Live-Termine:

27.09.2019 Würzburg, b-hof
28.09.2019 Laberweinting
23.11.2019 Ansbach
30.11.2019 Obertraubling

Facebook

Band der Woche, unter diesem Titel stellen wir euch jede Woche Dienstag Abend, 20 Uhr eine Band vor. Dies sind jeweils Bands, die von Mitgliedern unserer Redaktion empfohlen werden, vor allem junge Nachwuchsbands, die unserer Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient haben.

Woche zuvor
Woche darauf

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*